Unsere Kriterien

Die Entscheidung, ob ein Projekt über die LEADER Region Moststraße gefördert werden kann, wird in der Region selbst getroffen. Ein aus siebzehn regionalen Akteuren zusammengesetztes Projektauswahlgremium stimmt anhand festgelegter Kriterien über die Förderwürdigkeit der eingereichten Projektanträge ab. In zwei Runden wird zuerst über Zugangskriterien, danach über Qualitätskriterien abgestimmt.

ZUGANGSKRITERIEN

In der ersten Phase stimmt das Projektauswahlgremium über die Zugangskriterien ab. Um eine Förderung zu ermöglichen, muss jedes dieser Kriterien von zumindest zwei Drittel der stimmberechtigten Mitglieder als erfüllt gewertet werden.
  • Beitrag zur Zielerreichung der Entwicklungsstrategie
Die Moststraße hat sich in ihrer Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) sieben Ziele gesetzt, welche die Region bis zum Ende der Förderperiode erreichen soll. Dein Projekt kann nur über unsere LEADER Region gefördert werden, wenn es einen Beitrag zur Erreichung einer dieser Zielsetzungen leistet.
  • Vorliegen der angeforderten Projektunterlagen und fachliche Qualität
Damit das Projektauswahlgremium deinen Projektantrag positiv bewerten kann, muss dieser fristgerecht und vollständig (inkl. Beilagen) vorliegen. Außerdem sollte dein Antrag in einer Form und Qualität verfasst sein, die keinen Zweifel an einer erfolgreichen Projektumsetzung aufkommen lässt.
  • Wirtschaftlichkeit des Projektes
Die von dir im Projektantrag angegebenen Kosten müssen nachvollziehbar und schlüssig dargestellt sein. Die Wirtschaftlichkeit deines Projektes solltest du im Projektantrag durch eine Kosten-Nutzen Relation begründen.
  • Beitrag zur Umsetzung des Aktionsplans
Dein Projekt muss mit dem in der Entwicklungsstrategie (LES) formulierten Aktionsplan der Moststraße vereinbar sein und darf keines der dort genannten Vorhaben gefährden. (Diesen Punkt klärt das Moststraßen-Büro mit dir ab).
  • Vergaberecht
Soweit das Vergaberecht anzuwenden ist, muss dieses von dir auch eingehalten werden. Das Projektauswahlgremium lehnt deinen Projektantrag bei offensichtlichen Verstößen ab. (Eine genauere Überprüfung findet auf übergeordneter Ebene statt).

QUALITÄTSKRITERIEN

In einer zweiten Abstimmungsphase wird dein Projektantrag anhand folgender Qualitätskriterien beurteilt. Dabei vergibt das Projektauswahlgremium bis zu 100 Punkte (+10 Bonuspunkte). Bekommt dein geplantes Projekt weniger als 60 Punkte, wurde dein Antrag leider abgelehnt. Liegt die Punktezahl im Bereich von 60 bis 69 Punkten hat es nur knapp nicht gereicht – du kannst deinen Projektantrag mit einigen Anpassungen nochmals einreichen. Bei einer Punktezahl von 70 oder mehr gilt dein Projektantrag als angenommen – Gratuliere!
Uns ist bewusst, dass es nicht immer und bei allen Projekten möglich ist, all unsere Qualitätskriterien zu erfüllen. Das ist auch nicht nötig! – Versuche trotzdem die angegebenen Kriterien bestmöglich zu erfüllen, um den hohen Qualitätsstandard von LEADER-Projekten zu erreichen und stelle dies in deinem Projektantrag dar.
  • Innovativer Charakter (0-20 Punkte)
Über LEADER werden innovative Ideen im ländlichen Raum gefördert. Bei deinem Projekt sollte es sich deshalb um etwas handeln, das es bei uns so noch nicht gibt. Bedenke, dass eine Innovation auch etwas sein kann, dass in anderen Regionen bereits etabliert ist, für die Moststraße aber eine Neuheit darstellt.
  • Bildungsorientierung (0-15 Punkte)
Bildung ist eine zentrale Säule unserer Arbeit und ein wesentliches Element einer erfolgreichen Regionalentwicklung. Zeige uns, wie dein Projekt zur Generierung von Wissen in der Region oder zur Qualifizierung regionaler Akteure beiträgt bzw. wie es die Bildungsinfrastruktur und das Bildungsangebot der Moststraße verbessert.
  • Kooperationsorientierung (0-15 Punkte)
Über LEADER soll die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Akteuren verbessert werden. Zeige uns, wie verschiedene Personen, Einrichtungen oder Gemeinden in dein Projekt eingebunden werden. Gerne sehen wir auch eine Zusammenarbeit mit Personen und Einrichtungen aus anderen Regionen innerhalb und außerhalb Österreichs.
  • Regionalwirtschaftliche Bedeutung (0-10 Punkte)
Über LEADER geförderte Projekte sollen einen ökonomischen Mehrwert für die Region schaffen. Zeige uns wie dein Projekt zur wirtschaftlichen Wertschöpfung der Region beiträgt – sei es über die Vermarktung regionaler Produkte und Dienstleistungen, über die Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten oder über die Schaffung von hochwertigen Arbeitsplätzen.
  • Umweltorientierung (0-10 Punkte)
Die intakte Natur unserer Region ist eine wertvolle Ressource und trägt wesentlich zur hohen Lebensqualität in der Moststraße bei. Es wäre wünschenswert, dass dein Projekt einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und der Biodiversität leistet, auf einen schonenden und effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen oder alternative Formen der Energieproduktion abzielt oder das Bewusstsein für die Bedeutung von Regionalität und umweltschonenden Lebensweisen forciert.
  • Lebensweltliche Bedeutung (0-10 Punkte)
Es ist unser zentrales Anliegen, die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner der Moststraße zu verbessern. Stelle dar, wie dein Projekt die Lebenswelt der regionalen Bevölkerung beeinflusst. Als Beispiele können etwa die Erweiterung des Kultur- und Freizeitangebotes oder die Sicherung der Daseinsvorsorge genannt werden. Auch die Stärkung der regionalen Identität oder die Einbindung der Bevölkerung in Gestaltungs- und Entscheidungsprozesse kann zur Steigerung der Lebensqualität beitragen.
  • Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel (0-10 Punkte)
Alle EU-geförderten Programme sollen einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel leisten – auch LEADER. Berücksichtige diese Aspekte bestmöglich in deiner Projektkonzeption! Auf keinen Fall darf dein Vorhaben aber im Widerspruch zu den Bemühungen zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung stehen.
  • Multisektoralität (0-10 Punkte)
Eine große Stärke von LEADER ist unser starkes branchenübergreifendes Netzwerk. Zeige uns, wie dein Projekt Menschen aus verschiedene Sektoren und unterschiedlichen Branchen der Region einbindet (Landwirtschaft, Tourismus, Bildung, Gewerbe, Soziales, Politik, etc.).
  • Strategie zur Gleichstellung (0-10 Bonuspunkte)
Besonders gerne fördern wir Projekte, die im Besonderen die Anliegen von Jugendlichen, Frauen, älteren Menschen, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderung oder sozial benachteiligten Menschen berücksichtigen. LEADER Projekte sollen so gestaltet sein, dass ein möglichst barrierefreier Zugang für alle Bevölkerungsteile besteht und keine Gruppen ausgeschlossen werden.


Nun ist es an der Zeit für den ersten Schritt – unseren Ideencheck!