LEADER Region Moststraße



Das LEADER Programm

LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union mit dem seit 1991 Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Zugrunde liegt der LEADER Idee der Bottom-up Ansatz, d.h. die Region entwickelt ihre Projekte selbst. Ideen und Umsetzung passieren in der Region. LEADER Regionen wickeln viele Kooperationsprojekte ab. Ein weiteres Merkmal sind eine gemeinsame Lokale Entwicklungsstrategie, eine lokale Aktionsgruppe (LAG) und ein LEADER Management. Eine LEADER Region agiert Bereichs- und Sektorenübergreifend, dies zeigt sich auch in der Zusammensetzung des Vorstandes (Entscheidungsgremiums). Projekte der LEADER Region haben die Innovation, Kooperation und Netzwerkbildung im Fokus.


Moststraße Projekte

Im Gegensatz zu den vergangenen Förderperioden, war bei LEADER 2007-2013 die thematische Vielfalt sehr groß. Bedingt durch diesen „Mainstream-Ansatz“ wurden daher eine Reihe neuer Maßnahmen über die LEADER Schiene abgewickelt, hierzu zählen beispielsweise Güterwege, Forstprojekte oder Wirtschaftskammer-Beratungen.
Durch das LEADER Programm wurden aber natürlich weiterhin viele eigene Moststraße-Projekte umgesetzt werden. Alle diese Projekte, Ideen und Initiativen sind von der Idee bis zur Umsetzung in der Region verankert und setzten wirtschaftliche Impulse.

Unsere Ziele für 2014-2020

Wie auch in der vergangenen Förderperiode werden auch bei LEADER 2014-2020 touristische Aktivitäten, die Mostkultur und die Kulturlandschaft unsere Hauptaktionsfelder in der Moststraße bleiben.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt:
…das Genuss-/Kulinarikangebot zu verbreitern. Kaum eine Region verfügt über derartig viele hoch qualitative Betriebe: vom weltbesten Vodka in der MOSTELLERIA bis hin zum Destiallata-Sieger Edelbrenner Georg Hiebl!
…die Nachfrage von Streuobstprodukten zu steigern und damit zum Erhalt der Kulturlandschaft beizutragen. Auch wenn zukünftig dies einhergeht mit der Produktionsweise als Birnenplantage.
…die Qualität im Tourismusbereich weiter zu steigern – auch in Hinblick auf die regionalen Produkte, die die Region zu bieten hat.
…die enge Verflechtung und Kooperation in der Region weiter zu forcieren: von Landwirtschaft, Gewerbe, Gemeinden und Betrieben.


Projektstatistik

In der LEADER Förderperiode 2007-2013 wurden in den Mitgliedsgemeinden der Moststraße rund 338 Projekte über die LEADER-Förderschiene eingereicht.1 Durch den Mainstream-Ansatzwaren erstmals 13 unterschiedlichen Förderstellen Einreichpartner der Moststraße.
Die folgende Aufzählung listet Projektthemen auf, die bei oben genannten Förderstellen in der vergangenen Förderperiode über die LEADER Region Moststraße eingereicht wurden:
  • Landwirtschaftliche Bildung u. a. Lehrgänge wie „Schule am Bauernhof“ Natur- und Landschaftsführer Machland
  • Wasserbau: Hochwasserschutzprojekt
  • Naturschutz: Landschaftsentwicklungskonzept
  • Dorferneuerung u.a. Leitsystem, Ortsplatzgestaltung, Veranstaltungszentrum
  • KPC: Biomasse und Nahwärmeprojekte
  • NÖ Agrarbezirksbehörde: Güterwege
  • Ecoplus u. a. Tourismusmarketing Moststraße, Themenwegkonzeption/-umsetzung, Qualifizierungsprojekt, Regionales Energiekonzept, Machbarkeitsstudien
  • Wirtschaftskammer Niederösterreich: Beratungsleistungen
  • Landwirtschaftsförderung u. a. Errichtung/Erweiterung Mostheurige, Mobile Obstpresse, Urlaub am Bauernhof, Obstbaumaktionen, Leader Management, Most-Wiki, Vierkanterprojekt, Bartl & der Most, Lernende Region
  • Energie und Strahlenschutz, Abt. WST6 u. a. Biomasseversorgung, Nahwärmeanlagen
  • Forstwirtschaft u. a. Traktorkräne, Hacker, koordinierende Maßnahmen Waldwirtschaftsgemeinschaft
  • ERP-Fonds u.a. Investitionen in Saftpressen, Verarbeitungstechnik, Kühlraumtechnik
  • Landwirtschaftskammer NÖ u. a. Verarbeitungsobstanlagen, Obstpresse, Hackschnitzelheizungen, Hackgutlager, Kühlaggregate, Krananhänger

Die 328 genehmigten LEADER Projekte verteilen sich auf 13 Förderstellen. Die Grafik zeigt, dass finanzintensive Projekte (oft Infrastrukturprojekte) beim bewilligten Förderbetrag voran liegen. Dies sind: Güterwege (24 %), Landwirtschaft (18 %), Ecoplus (14 %), Energiewesen und Wasserbau (je 10 %). Zu berücksichtigen ist, dass es unterschiedliche Fördersätze je Förderstelle gibt. Somit sind keine Rückschlüsse über die Gesamtvolumina möglich, die in der Region investiert wurden. Die Gesamtinvestitionen die über das LEADER Programm 2007-2013 in der Region Moststraße getätigt wurden, liegen weit höher.

Die Laufzeit von LEADER Projekten beträgt meist 2 Jahre, wobei Verlängerungen möglich sind. Die Abweichung von bewilligten zu ausgebezahlten Förderungen ergibt sich dadurch, dass nicht alle Projekte endabgerechnet sind. Die letzten Projekte werden mit Stichtag 31.12.2014 endabgerechnet.
In der Region Moststraße konnten bisher 107 EUR pro Einwohner an Förderungen lukriert werden d.h. diese Summen sind als Förderungen in die Region geflossen.