31. Oktober 2017

Michaela Hinterholzer wird erste Birnbaum – Patin

Sortenretter: Mostbaron Reikersdorfer startet Baumpatenschaft
Sortenretter – so nennt sich die Aktion der Familie Reikersdorfer, die sich neben ihrem erfolgreichen Engagement als Mostbaron und Produzent kulinarischer mostviertler Feinschmeckereien dem Erhalt der Mostviertler Mostbirnbäume verschrieben hat. Mit einer Patenschaft erhält der Unterstützer nicht nur seinen eigenen Baum, sondern auch Urkunde, Widmungstafel am Baum und einen Mostbaron – Taler. Moststrasse Obfrau LAbg. Michaela Hinterholzer wurde stolze erste Patin.

Der Erhalt der mostviertler Mostobtbäume ist der Familie Reikersdorfer ein großes Anliegen. Ihre Initiative „Sortenretter“ ist ein gutes Beispiel für den Erhalt der Kulturlandschaft einzutreten.

Ein Baumpate erhält einen Birn- oder Apfelbaum mit namentlicher Erwähnung im Patenbuch, ein Widmungsschild am Baum, sowie eine Urkunde und einen Mostbaron – Taler. Mostbaron Leopold Reikersdorfer zur Initiative: „Wir habe vor im nächsten Jahr mindesten dreißig neue Bäume zu setzen. Dabei wollen wir auch Bewusstsein schaffen, wie wichtig diese Bäume für unser Landschaft und Kultur sind. Wir haben diese Aktion erst gestartet, aber das Echo ist groß. Wir spüren die emotionale Verbundenheit der Menschen mit diesem Thema und hoffen noch auf viele Patenschaften!“

Moststrasse – Obfrau LAbg. Michaela Hinterholzer wird erste Baumpatin

Die Baumpatenschaft ist auch ein großes Anliegen der LEADER Region Tourismusverband Moststraße. Obfrau Michaela Hinterholzer betont die Bedeutung dieser Initiative: „Jede Region hat ihre identitätsstiftenden Elemente. Unsere Region ist wirtschaftlich, landwirtschaftlich und touristisch gut aufgestellt, wichtig für unsere Identität sind aber Birnbäume und ihre hervorragenden Produkte. Deshalb ist es mir auch ein persönliches Anliegen diese Aktion zu unterstützen. Jeder, der vom Frühjahr bis zum Herbst durch unser Land fährt, weiß um den Wert dieser Bäume. Deshalb sollte es allen  wichtig sein sich bei dieser Aktivität einzuklinken.“

Schenk einen Baum – ein ideales Geschenk für Kinder und zu den Feiertagen

Einen Baum zu Schenken hat etwas Bleibendes und Bedeutendes.  Der Baum wird vom Bauern gepflegt und kann vom Paten immer besucht werden. Neben Urkunde und Standortplan erhält der Pate auch die Möglichkeit unter seinem Baum ein Picknick zu machen – eine Flasche Most oder Birnensaft eingeschlossen. Die Kosten für eine Baumpatenschaft belaufen sich auf sechzig Euro pro Jahr.

Infos: www.mosti.at oder 07475 56481 Mostbaron Reikersdorfer
Fotos frei: (c) Moststraße