eMobil an der Moststraße

Verantwortlicher: LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer
Ansprechpartner: Georg Trimmel, MA

eMobil an der Moststraße eMobil an der Moststraße
Projekttitel: eMobil an der Moststraße

Projektträger
: Tourismusverband Moststraße
                            
Projektmanager: Georg Trimmel MA <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Projektzeitraum
: März 2015 – September 2018
 
Projektkosten
: 215.674,49
Fördergelder: 140.188,42 (EU 113.069,93/Land NÖ: 28.267,48)
Eigenmittel: 75.486,07

Im Zuge des Projektes "eMobil an der Moststraße" wurde in der Region ein flächendeckendes Netz an moderner Ladeinfrastruktur geschaffen. Mit insgesamt 33 neu errichteten Ladestationen kann die Region als elektromobile Vorzeigeregion bezeichnet werden. Innovativ ist vor allem die Kombination der Ladeinfrastruktur mit dem touristischen Angebot der Region.   

Idee war es, die Ladestationen nicht irgendwo in die Region zu errichten, sondern nur Standorte zu wählen, die auch gastronomisch und touristische erschlossen sind. Die Ladedauer ist somit keine verlorene Zeit, die Nutzer und Nutzerinnen nehmen das vorhandene gastronomische und touristische Angebot in Anspruch und generieren einen Mehrwert für die Region. 
 
Um rund um die E-Tankstellen ein möglichst attraktives touristisches Angebot zu erstellen und viele E-Auto und E-Bike Nutzer und Nutzerinnen in die Region zu bringen, wurde gemeinsam mit der Tourismusberatungsagentur conos ein touristisches Konzept erarbeitet und in Form des Folders „E-mobil im Mostviertel – Routen durch Most- und Eisenstraße“ umgesetzt.

Durch die touristische Vermarktung der E-Infrastruktur wird ein touristisches Alleinstellungsmerkmal geschaffen, welches die Attraktivität der Moststraße für neue Gästegruppen erhöht. Zugleich wird durch das Projekt ein regionales Bewusstsein für die Vorteile und Möglichkeiten von Elektromobilität geschaffen. Die Bevölkerung der Moststraße wird dabei unterstützt diese nachhaltige Form der Mobilität in den eigenen Alltag einzubinden.