24. Juni 2016

Öhling ist E-Mobil!

Die erste Ladestation ist eröffnet

Doris Farthofer (Mostelleria), LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer (Moststraße), LAbg. Bgm. Anton Kasser (gda Amstetten), Richard Essletzbichler (EVN) Doris Farthofer (Mostelleria), LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer (Moststraße), LAbg. Bgm. Anton Kasser (gda Amstetten), Richard Essletzbichler (EVN)
Es ist so weit! In den nächsten Wochen und Monaten werden in der Region Moststraße weit über 30 Stromtankstellen wie Pilze aus dem Boden schießen. Mit der feierlichen Eröffnung der ersten Stromtankstelle haben der gda Amstetten und die LEADER Region Moststraße den ersten Baustein im gemeinsamen Projekt gesetzt.   

Der gda Amstetten und die LEADER Region Moststraße haben am Montag in der Gemeinde Oed-Öhling die erste von über 30 Stromtankstellen aus dem gemeinsamen Projekt „e-mobil an der Moststraße“ eröffnet. Über das LEADER Projekt wird ein flächendeckendes Netz an Elektro-Ladestationen geschaffen. Ziel ist es, zumindest alle 12km eine Lademöglichkeit zu errichten und somit zur e-mobilen Vorzeigeregion aufzusteigen.

Bei der Auswahl der Standorte wurde auf die touristische Eignung geachtet. So können Gäste und Einheimische die Ladezeit mit einem Besuch bei einem der zahlreichen Moststraßenwirte oder bei einem Ausflugsziel überbrücken. Beim Standort in Öhling kann etwa die Mostelleria, der Vorzeigebetrieb von Doris und Josef Farthofer, besucht werden.