16. März 2016

Mostwallfahrt mit Dank an Birnbaumbesitzer

Nach dem Dankgottesdienst erneuerten die Mostbarone ihren Schwur. LR Pernkopf führte die Angelobung des neuen Primus durch.

Angelobung durch LR Stephan Pernkopf Angelobung durch LR Stephan Pernkopf
Die Mostbarone und Mostbauern dankten bei der Mostwallfahrt am Dienstag, dem 15. März 2016 für eine gut abgelaufene Ernte und baten gleichzeitig um Gottes Segen für das kommende Jahr. Da die Wallfahrt traditionell in der Heimatgemeinde des neuen Primus stattfindet, startete die Prozession in diesem Jahr vom Seppelbauerhof und führte nach Allersdorf in Amstetten. Trotz des nachträglichen Wintereinbruchs folgten zahlreiche Mostbauern, Birnbaumbesitzer und Unterstützer der Einladung und zogen gemeinsam mit den Mostbaronen zur Pfarrkirche St. Marien. Dort wurde ein gemeinsamer Dankgottesdienst gefeiert, den Pfarrer Mag. Peter Bösendorfer zelebrierte und der Bäuerinnenchor des Bezirks Amstetten musikalisch umrahmte.

Besonderen Dank und Anerkennung sprach Seppelbauer Bernhard Datzberger, der neue Primus der Mostbarone, allen Birnbaumbesitzern aus: „Ich danke stellvertretend allen Mostbauern und Birnbaumbesitzer, die sich um unsere Kulturlandschaft bemühen. Ohne sie würde das Mostviertel ganz anders aussehen.“ Aus diesem Grund stellte er die diesjährige Wallfahrt unter das Motto „Dank den Birnbaumbesitzern“. Traditionsgemäß lud der neue Primus im Anschluss an den Gottesdienst alle zu sich am Seppelbauerhof ein. Nach der Schwurerneuerung der Mostbarone folgte die feierlicheAngelobung durch Landesrat Dr. Stephan Pernkopf und die Übergabe der Insignien durch den Primus des vergangenen Jahres, Johannes Zarl. Auch Moststraße-Obfrau LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer zählte zu den Gratulanten und wünschte viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben. Mit Schafkäse, Mostbratl und selbstgemachten Mehlspeisen klang der Abend aus. Auch die Gourmetmoste und Mostbaronmoste durften dabei natürlich nicht fehlen.