29. Februar 2012

Ein ereignisreiches Vierkanterjahr

2012 steht ganz im Zeichen des Vierkanters
Die einzigartige Terracotta Fassade wird nun von Schülern und Lehrlingen untersucht Die einzigartige Terracotta Fassade wird nun von Schülern und Lehrlingen untersucht
Die bundesländerübergreifende Ausstellung „Leben im Vierkanthof – wo Bauern und Mönche beten und arbeiten“ wird am 27. April durch die Landeshauptleute Dr. Erwin Pröll und Dr. Josef Pühringer eröffnet. Der Ausstellungsort Stift Seitenstetten steht dabei ganz unter dem Zeichen des 900 Jahr Jubiläums des Stifts, in Oberösterreich ist das Freilichtmuseum Sumerauerhof der „vierkantige“ Austragungsort. Eingebettet sind beide Ausstellungsorte in einen bunten Veranstaltungsreigen; dieser reicht von musikalischen Aufführungen, Wallfahrten der Goldhauben- und Trachtenvereine bis zu dentraditionellen Seitenstettner Gartentagen.

Ereignisreich wird das kommende Jahr auch für den Vierkanter Penzing der Familie Bachleitner in Haag. Die HTL Krems hat mit Kolleg und HTL- Schülern bereits Untersuchungen am Vierkanter durchgeführt, die sehr positiv ausgefallen sind. Nun soll eine Detailaufnahme in Angriff genommen werden um ein Sanierungskonzept für die über 150 Jahre alte Terracotta Fassade zu erstellen. Damals waren italienische Wanderarbeiter für die Ausführungen verantwortlich. Ihr Wissen und ihre Technik der Terracotta- und Ziegelverarbeitung haben sie hier eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Ein weiteres Highlight im Vierkanterjahr 2012 wird die Buchpräsentation „Vierkanter Wahrzeichen des Mostviertels“ am 23. März im Stift Seitenstetten sein. Das Buch des Autors, Historikers und Vierkanterexperten Dr. Heimo Cerny spannt einen eindrucksvollen Bogen über die Genese des Vierkanters, ist reich bebildert und penibel recherchiert. Als Herausgeber fungiert die NÖ Volkskultur. Die Buchpräsentation wird musikalisch von der Familienmusik Zehetner und des Ybbstaler Stubendreigesangs begleitet.

Besonders auf die Situation der Vierkanter in der Region Moststraße geht dann eine zweitätige Tagung im Schloss Zeillern ein. Am 18. und 19. Juni informieren Experten über Sanierungsmöglichkeiten, (neue) Nutzungskonzepte und rechtliche Rahmenbedingen im Zusammenhang mit den „Burgen des Mostviertels“. Veranstaltet wirddiese Tagung durch das Moststraßenbüro.
 
 
Kontakt
LEADER Region Tourismusverband Moststraße
Mag.(FH) Eva Zirkler
Mostviertelplatz 1/1/4 | 3362 Öhling
Tel: 07475/53 340 500 | Mobil: 0676 / 812 20 367
Mail: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>