Kleinprojekte

Nicht wettbewerbsrelevante Kleinprojekte (bis 5.700€)

Für nicht wettbewerbsrelevante Kleinprojekte kann ein vereinfachtes Bewilligungsverfahren angewendet werden.

Der Projektantrag beschränkt sich dabei auf die Projektskizze (Ideencheck) und die Angebote für die im Kosten- und Finanzplan angegebenen Positionen und muss spätestens zwei Wochen vor der jeweiligen Sitzung des Projektauswahlgremiums im Büro des LAG Managements Eingang finden.

Das Projektauswahlgremium entscheidet im Rahmen der Sitzung anhand des Projektbewertungsformular Kleinprojekte (Muster) über die Förderung.

Kriterien

Kleinprojekte dürfen maximale Kosten von brutto € 5.700 nicht überschreiten und brutto € 4.000 nicht unterschreiten. Um ein Projekt als „Kleinprojekt“ einreichen zu können darf es nicht wettbewerbsrelevant sein. Als Projektträger können ausschließlich gemeinnützige Organisationen, NGOs und Gruppen nicht organisierter Menschen mit gemeinnützigem Ansinnen auftreten. Für Kleinprojekte werden maximal 5% des LAG-Gesamtbudgets aufgewendet, ist dieser Anteil erreicht ist eine weitere Förderung von Kleinprojekten nicht mehr möglich.

Für die Auslösung der Zahlung ist ein Tätigkeitsbericht mit ausreichender (auch fotografischer) Dokumentation der Durchführung vorzulegen. Pro Förderwerber können in der gesamten Periode maximal drei Kleinprojekte genehmigt werden.

Wenn dein Projekt die Kriterien eines Kleinprojektes erfüllt spricht das weitere Vorgehen mit dem LEADER-Management ab!