09. Juli 2018

Seppelbauer holt nächste Edelbrand-Auszeichnung

Die Edelbrände von Mostbaron Bernhard und Jürgen Datzberger konnten bei der diesjährigen Falstaff Spirits Trophy überzeugen und wurden mit sensationellen Punktezahlen bewertet.
Edelbrenner Jürgen Datzberger freut sich über 94 Falstaff-Punkte für seinen Limoneras Birnenbrand. Edelbrenner Jürgen Datzberger freut sich über 94 Falstaff-Punkte für seinen Limoneras Birnenbrand.
Im März dieses Jahres durften sich Mostbaron Bernhard und Sohn Jürgen Datzberger noch über den unfassbaren Erfolg bei der diesjährigen Destillata, der internationalen Edelbrandmeisterschaft, freuen. „Nationensieger Österreich“ war nur eine der Auszeichnungen, die der Seppelbauer aus Amstetten holte. Nur wenige Monate später dürfen sich Vater und Sohn nun über das nächste Traumergebnis freuen.

94 Punkte für Limoneras-Birnenbrand
Im Rahmen der Falstaff Spirits Trophy wurden vom renommierten Wein- und Gourmetmagazin auch heuer wieder die besten Edelbrenner Österreichs gesucht. Und die Destillate des Moststraße-Betriebs konnten überzeugen. Einige Edelbrände des Seppelbauers knackten sogar die magische 90-Punkte-Marke. Der Limoneras Birnenbrand wurde von der Jury gar mit sagenhaften 94 Punkten ausgezeichnet. Auch Zwetschkenbrand (92 Punkte), Rote Williams Brand (91 Punkte), Dr. Jules Guyot Birnenbrand (89 Punkte), Karottenbrand (89 Punkte), Blutorange Tarocco Brand (88 Punkte) und Bananenbrand (87 Punkte) erhielten großartige Bewertungen.

Nuancen entscheidend
Dass die Produkte, die bei Bewertungen dieser Art eingereicht werden, allesamt auf höchstem Niveau sind, ist jedem der Produzenten klar. Umso mehr freut man sich über eine hohe Punktezahl, geht es doch der Jury schließlich um Nuancen und Feinheiten im Produkt. Der leidenschaftliche Edelbrenner Jürgen Datzberger freut sich über das sensationelle Ergebnis: „Wir haben unsere Edelbrände heuer zum ersten Mal bei der Falstaff Spirits Trophy eingereicht. Dass unsere Edelbrände gleich auf Anhieb so erfolgreich sind, ist unbeschreiblich. Das motiviert uns so weiterzumachen.“


Fotos: Moststraße/Tanzer